Judith - Riccarda Suermann



Aktuelles


Dank der Nominierung für das Theatertreffen der Jugend in Berlin, können wir das Stück auch noch einmal in Münster zeigen.

 

“reich der wörter”
– ein modernes Theater-Tanz-Märchen

 

Gedanken in Worte kleiden, Worte als Taten, Worte als Messer. Die Fähigkeit zur verbalen Kommunikation dient als Tor zur Außenwelt und als Garant für Erfolg. Sprache und Sprechen spiegeln immer soziale und kulturelle Erfahrungen wider. Sie sind identitätsstiftend, Wissensspeicher, Machtinstrument. Doch, wenn ich nicht sprechen kann, nicht sprechen darf, was dann.
Wie fühlt sich Sprachlosigkeit emotional und körperlich an? Cactus Junges Theater ist dieser Frage mit einem 9-köpfigen transkulturellen Ensemble nachgegangen und hat sich in Dialog, Tanz und Lautkraft damit auseinandergesetzt. Entstanden ist eine märchenhaft-dystopische, grotesk-anrührende Collage in einem postindustriellen Setting – ein fiktiver Zwergenstaat. Ein namenloses Land, in dem die Wörter nicht erlernt werden, sondern nur gekauft oder vererbt werden können. Daraus entstehen Ungleichheiten, Wörter werden gedealt, der Schwarzmarkt floriert und die Wörterpolizei dreht akribisch ihre Runden. Der eigene Name wird einem immerhin verliehen, als weniger gut Betuchter kann man unnütze Wörter anhäufen, aber seinem Partner nicht sagen, was man fühlt. Die Wörter kommen aus der Fabrik. Alltägliches wie Einkauf, Arztbesuch oder Schule werden zum waghalsigen Abenteuer, wenn nicht verbalisiert werden kann, was verbalisiert werden möchte.

 

Es spielen: Nils Müller, Emma Ernst, Anna Liebert, Adelina Meyer, Samira Karidio, Larissa Kjortosheva, Emma Renzel, Raphael Diallo, Azim Samasi, Gast: Max Wigger

Regie: Sarah Christine Giese, Judith Suermann, Dramaturgie: Sarah Christine Giese, Ronja Klauschke, Co-Regie: Ronja Klauschke, Interkulturelles Mentoring: Barbara Kemmler, Choreografie: Sebastian Knipp, Bühne: Martina Pott, Kostüme: Gaby Sogl, Grafik/Fotos: Erich Saar, Lichtdesign: Timo von der Horst, Video: Sersch Hinkelmann, Fotos: Erich Saar, Regieassistenz: Anais Lüpke, Damaris Enders, Textwerkstatt: Markus Strathaus

 

Spieltermin: Mi. 27.3.19 um 20.00 Uhr

 

Eine Produktion von: Cactus Junges Theater in Koproduktion mit dem Theater im Pumpenhaus, in Kooperation mit dem Jugendtheater-Werkstatt e.V.

Gefördert durch: kontinuierliche Förderung durch das Kulturamt der Stadt Münster, die Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, LAG Soziokulturelle Zentren NW

Unterstützt durch: Stadtwerke Münster, Sparkasse Münsterland-Ost, Cibaria, Soroptimist International, Roadstop GmbH

 

Abendkasse: 13,-€/ erm. 8,-€
Cacteen mit Ausweis 5,-€ (nur an der Abendkasse)
Reservierungen sind über das Pumpenhaus möglich:
tel. 0251 233443


Fortbildung Theaterpädagogik (BUT®) 2019

 

Neue Infoabende für die Fortbildung Theaterpädagogik (Start: 4.05.2019)

Auch im kommenden Jahr startet ein neuer Durchgang der Fortbildung "Grundbildung Theaterpädagogik (BUT®)".

Theater spielen ist mehr als einen Text auswendig zu lernen und ihn auf der Bühne vor einem Publikum zu präsentieren. Theater kann in seiner Vielfalt und Tiefe künstlerischer Gestaltungsweise ein Raum dafür sein, neue Persönlichkeitsmerkmale zu entwickeln und andere zu stärken. Teamorientierung, Kommunikationsfähigkeit und Motivation sind nur einige Beispiele. Das Theater gibt mit seinen vielen verschiedenen Genres die Möglichkeit gemeinsam zu experimentieren. Dies bedeutet nicht, auf methodische und theoretische Grundlagen zu verzichten, sondern zu erlernen mit ihnen zu 'spielen'.

Die neue Fortbildung "Grundbildung Theaterpädagogik (BuT)" ist anerkannt nach den neuen Richtlinien des Bundesverbandes Theaterpädagogik e.V.

 

Infoabenden im Kreativ-Haus:

 

Mo, 18.02.2019

Mo, 25.03.2019

jeweils im 18:30 Uhr.

 

Alle aktuellen Informationen zur Fortbildung finden Sie hier! https://kreativ-haus.de/index.php?id=56&tx_news_pi1%5Bnews%5D=6&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=00741475f5584a37064082d144389e09